Besuch am Lycée Carriat in Bourg-en-Bresse – 
Französischschüler des Gymnasium Vilshofen entdecken das Département Ain

Bienvenue au Lycée Carriat! – Herzlich Willkommen am Lycée Carriat in Bourg-en-Bresse! So wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Schüleraustausch Frankreich sowie die beiden begleitenden Lehrkräfte, StRin Barbara Kirschner und OStRin Monika Siegharter, nach einer knapp zwölfstündigen Fahrt im französischen Bourg-en-Bresse begrüßt. 
Nachdem die französischen Austauschpartner und -partnerinnen bereits im Oktober des vergangenen Jahres am Gymnasium Vilshofen zu Besuch gewesen waren, durften nun Anfang April die 23 deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Woche bei ihren französischen Gastfamilien verbringen. 
Nach einem Sonntag mit den Familien entdeckten die deutschen Schülerinnen und Schüler am folgenden Montagmorgen dann das erste Mal die französische Partnerschule und konnten sogleich einige Unterschiede zwischen dem deutschen und französischen Schulwesen erkennen, denn nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter nahmen sie zusammen mit ihren französischen Gastgebern am Unterricht teil. Bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa wurde anschließend das Erlebte lebhaft diskutiert und auch kommentiert. 
Am Montagnachmittag erkundeten die Schülerinnen und Schüler dann die französische Stadt Bourg-en-Bresse im Rahmen einer Stadtralley. Zudem erhielten sie eine Führung im „Monastère royal de Brou“, einem ehemaligen Kloster, das im 16. Jahrhundert von Margarete von Österreich erbaut wurde und unter anderem für seine Marmor-Grabmäler bekannt ist. 
Der Ausflug am folgenden Tag führte ins 80 km entfernte Lyon. Dort besuchten die deutschen und französischen Schülerinnen und Schüler gemeinsam das „Musée Minatures et Cinéma“ und entdeckten in einem Stadtspaziergang die Besonderheiten Lyons. 
Den Mittwoch verbrachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder am Lycée Carriat. Neben einer Führung über das Schulgelände wurde der Vormittag mit Gesangs- und Theaterworkshops gestaltet.
Am Donnerstag ging es in die „Grottes de Cerdon“. Nach einer Tour durch das von unterirdischen Flüssen geschaffene Höhlensystem und einem gemeinsamen Picknick konnten sich die Schülerinnen und Schüler in Workshops mit dem prähistorischen Leben vertraut machen. Auf dem Programm standen die Themen Jagd, die Herstellung von Schmuck sowie verschiedene Techniken, um Feuer zu machen.
Der Aufenthalt wurde schließlich am Freitagabend durch eine gemeinsam Abschiedsparty abgerundet, an deren Ende dann auch Tränen flossen, denn direkt nach der Party hieß es dann auch schon wieder, Abschied zu nehmen. 
Und so endete der Frankreich-Austausch des Gymnasiums Vilshofen im Schuljahr 2023/24 mit vielen neuen Eindrücken, Erlebnissen und vor allem Freundschaften.

In Lyon Workshop zum prähistorischen Leben in Cerdon Im Monastère royal de BrouI

OStRin M. Siegharter

Sonntag, 14 Juli 2024 08:04

Fabulam agamus! Lateinisches Theater des P- Seminars  Ein Schüler wird von seiner Lateinlehrerin in Pluto, den König der Unterwelt, verwandelt, damit er die Geschichte vom Raub der Proserpina...

Freitag, 12 Juli 2024 09:16

Thomas Mittermeier: Vom Gymnasium Vilshofen zum Bundestagsbüro Kürzlich fand am Gymnasium Vilshofen ein spannender Vortrag statt, bei dem Thomas Mittermeier, der Leiter des Büros von Stephan Mayer,...

Freitag, 12 Juli 2024 09:02

Spannender Einblick in die Industrie: Exkursion der Klassen 7c/d zu Knorr-Bremse Am 5. Juli 2024 unternahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7c und 7d eine aufregende Exkursion zum...

Dienstag, 09 Juli 2024 19:29

GAPP: Herzlich willkommen in Vilshofen!Amerikanische Austauschgruppe zu Besuch an unserer Schule Was für eine Freude! Nach einer etwas turbulenten und sehr spontan immer wieder umzuplanenden...

Dienstag, 02 Juli 2024 14:10

**Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2024** Der Känguru-Wettbewerb bleibt ein faszinierender mathematischer Wettkampf, der weltweit mit über 6 Millionen Teilnehmern in fast 80 Ländern durchgeführt...