naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium.   

Zu Gast bei Freunden – Zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür des Gymnasiums

b_230_0_16777215_00_images_schulfamilie_TdoT_2018_TdoT_Hindernisparcours.JPG

„Entschuldigen Sie bitte, ist es von hier aus weit bis zum Bahnhof, und steht dort dann auch der Bus nach Aicha vorm Wald?“ Es waren auch ganz praktische Fragen wie diese, die am Tag der offenen Tür des Gymnasiums gestellt und bereitwillig beantwortet wurden. Dabei zeigte sich, dass es oft die einfachen und grundsätzlichen Dinge sind, die Eltern beim Übertritt ihrer Kinder in eine neue Schule interessieren. Da ging es um Klassenstärken, Übertrittsmodalitäten, Wahlfachangebote – und eben auch um die Busverbindung. „Der persönliche Kontakt zu den Eltern und Schülern ist absolut das Wichtigste bei dieser Veranstaltung“, ist sich Cheforganisator Johannes Deragisch sicher. Dann geht auch niemand mit einem Fragezeichen nach Hause und hat am Ende den Eindruck, seinen Samstagvormittag sinnvoll verbracht zu haben.“ Und tatsächlich: Wer sich auf den Weg durch die schön hergerichteten Gänge und Räume machte und so manchem Gespräch lauschte, merkte sehr schnell: Die Stimmung war ausgesprochen herzlich.

Darüber hinaus war für Jung und Alt aber wieder jede Menge geboten: Angefangen bei der musikalischen Begrüßung durch die Big Owl’s Band, der man später noch bei einer öffentlichen Probe lauschen konnte, über Ausstellungen und Präsentationen der verschiedener Fächer bis hin zum äußerst beliebten Hindernisparcours in der Turnhalle: Jeder kam auf seine Kosten. Das galt besonders für die Kinder, die an verschiedenen Mitmach-Aktionen teilnehmen konnten und von den Tutoren aus den 10. Klassen sowie der Q11 betreut wurden, während ihre Eltern das Schulhaus erkundeten. So war beispielsweise im Fachbereich Geographie ein Länderpuzzle zu lösen, bei den Historikern konnte ein Lesezeichen mit dem eigenen Namen in Hieroglyphenschrift gestaltet werden und im Physikraum wurden Strommessungen an Geldmünzen durchgeführt. Großen Spaß machte den Jungen und Mädchen auch der Tanzworkshop, bei dem einige durchaus ins Schwitzen kamen.

Die angebotenen Schaustunden in den Fächern Englisch und Französisch entpuppten sich als wahre Besuchermagneten: Hier bekam man einen Einblick, wie moderner Fremdsprachenunterricht abläuft, und letztlich auch, wie Lehrer und Schüler miteinander umgehen. Neben der mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungsrichtung sind es nämlich vor allem auch die Sprachen, die am Gymnasium Vilshofen im Mittelpunkt stehen. Wer sich auf eigene Faust im Schulhaus umsah, fand sich darüber hinaus oft in einer der Kunstausstellungen wieder, wo Schülerarbeiten mit verschiedenen Motiven und in unterschiedlichster Machart bestaunt werden konnten. Für das leibliche Wohl der Gäste war in der geräumigen Mensa gesorgt, wo auch der Schulfilm zu sehen war.

„Mir gefällt es, wie sich die gesamte Schulfamilie engagiert und damit zeigt, wie vielfältig Schule sein kann“, freute sich dann auch ein sichtlich zufriedener Stefan Winter. Der Schulleiter übernahm es selbst, die Eltern in einer Übertrittsveranstaltung über die bevorstehende Anmeldung zu informieren. Auch die Schulberatung war mit einem eigenen Stand vertreten, sodass letztlich keine Frage offen blieb. Beim Nachhausegehen konnten die Besucher übrigens noch eine Sonderausgabe der Schülerzeitung „SoSamma“ mitnehmen, die zeitgleich zur Veranstaltung erstellt wurde und in den Druck ging: Nicht das Einzige, das an diesem Tag wie am Schnürchen klappte.

b_333_250_16777215_00_images_schulfamilie_TdoT_2018_TdoT_Bigband2.JPG b_334_250_16777215_00_images_schulfamilie_TdoT_2018_TdoT_Informatik_Lichtschranke.JPG

b_334_250_16777215_00_images_schulfamilie_TdoT_2018_TdoT_Buchvorstellung.JPG b_333_250_16777215_00_images_schulfamilie_TdoT_2018_TdoT_Natur_Technik.JPG

b_334_250_16777215_00_images_schulfamilie_TdoT_2018_TdoT_Fachschaft_Englisch.JPG

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240