naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium.   

Oberstufenschüler schrauben an ihren Sitzbänken selbst herum - Gute Zusammenarbeit mit der Berufsschule

b_230_0_16777215_00_images_Fachbereiche_Biologie_2017_2018_B_Sitzbank2_berarbeitet.jpg

Mehrere P-Seminare unter der Leitung von Frau Zillinger haben in den letzten Jahren ordentlich Geld verdient – es wurden Naturkalender kreiert und Seifen hergestellt, die dann verkauft wurden. Von dem Erlös sollten nun zwei Bänke angeschafft werden, die vor dem Kollegraum künftig den Kollegiaten als Sitzgelegenheit dienen sollen. Um die Kosten möglichst niedrig zu halten, wurde an der Berufsschule Vilshofen angefragt, ob man dort relativ günstig die Holzteile beziehen könnte – als günstigste Variante erwies sich dann die, bei der die Schüler die Schreinerarbeiten selbst erledigen.

 Und so traten Mitte Juni insgesamt 18 Schüler des Chemie-Kurses von Frau Zillinger zum Arbeitseinsatz an der Berufsschule an:  Angeleitet von den Lehrern Herrn Bachhuber und Herrn Mayer, durften sie das Holz für neue Bänke zuschneiden, hobeln und anschrauben – und am Ende natürlich die Werkstatt kehren… Ganz nebenbei wurde den Gymnasiasten dabei aber auch aufgezeigt, dass das Abitur nicht zwingend zum Universitätsstudium führen muss, sondern dass auch eine handwerkliche Ausbildung als Alternative angedacht werden kann. Aufgrund neuer Förderprogramme wird es zukünftig möglich sein, durch verkürzte Lehrzeit und eine spezielle Verzahnung von Gesellen- und Meisterausbildung nach dem Abitur in gut drei Jahren den Meisterbrief in Händen zu halten. Die Lehrer, Herr Dullinger und Herr Bischof-Tilke, informierten über diesen Sonderfall im Bereich Metallbau.

 Am Ende überwog der Tenor, dass es durchaus befriedigend ist, „echt“ zu arbeiten und zu sehen, was man geschafft hat – und die Vorfreude auf das Anfertigen des Tisches, der für’s Schafkopfen unbedingt noch gebraucht wird – Spenden dringend erbeten! 😊

OStRin Sabine Zillinger

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240