Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium  

Handeln statt zusehen: Hendrik Rieger initiiert Spendenaktion für Flüchtlinge in Moria

b_230_0_16777215_00_images_Fachbereiche_Kath_Religion_R_Spendenaktion_Moria.jpg

Die Bilder aus dem griechischen Flüchtlingslager Moria ließen ihn nicht kalt: Hendrik Rieger aus der Q 12 des Gymnasiums Vilshofen wollte helfen und ergriff die Initiative. Er bat deshalb Lehrer, Schüler und ihre Eltern um Spenden, „um den Menschen in Moria wieder Hoffnung zu geben“, wie er selbst sagt. Und siehe da, sein Engagement hat sich gelohnt! Innerhalb kurzer Zeit kamen 1.900 Euro an Spendengeldern zusammen, die nun schnell den Betroffenen zugute kommen sollen. Das ist umso wichtiger, als in Zeiten der Corona-Pandemie die Lage der Menschen in Moria auch medial etwas in den Hintergrund getreten sei, führt Hendrik aus. Doch damit nicht genug: Archimandrit Dr. Andreas Thiermeyer, der Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Kyrillos und Methodios e.V. (AKM) und seit Langem in enger Zusammenarbeit mit der Religionslehrerin Edeltraud Weber, freute sich über das Engagement des Schülers so sehr, dass er die Spende auf insgesamt 2.500 Euro aufstockte. Zudem vermittelte er den Kontakt zu Cordula Klenk, der Referentin für Flüchtlingshilfe und Integrationsdienste beim Malteser Hilfsdienst e.V. im Bistum Eichstätt. Sie und ihre Mitarbeiter engagieren sich bei der Aktion „Winterhilfe Lesbos“ von Space-Eye. Über diesen Weg werden nun die Spendengelder Verwendung finden.

Die Aktion „Winterhilfe Lesbos“ wird nach Weihnachten zehn Containerladungen an benötigter Kleidung und Hygieneartikeln an das größte existierende Warenlager für Flüchtlinge in Griechenland schicken, wo über 8.000 Geflüchtete mit Hilfsgütern versorgt werden. Die in Deutschland gesammelten Hilfen gelangen direkt ins Warenlager, wo sie von den Bedürftigen abgeholt oder an andere Organisationen zur Verteilung weitergegeben werden können.

Der Dank kam für Hendrik und die Schulfamilie des Gymnasiums dann in Form eines Briefes. „Eure finanzielle Unterstützung trägt dazu bei, dass die Kleider- und Hygieneartikelspenden, die derzeit in Regensburg bei Space-Eye eingehen, bei den Menschen in den griechischen Flüchtlingslagern ankommen können.“, teilt Cordula Klenk darin mit, und gibt auch ihrer Bewunderung über das persönliche Engagement junger Menschen Ausdruck. Und auch der Organisator von Space-Eye, Michael Buschheuer, äußerte sich in einer eigens aufgenommenen Videobotschaft, worin er versichert, dass mit den Geldern aus Vilshofen und von der Aktionsgemeinschaft Kyrillos und Methodios  ein kompletter Hilfstransport von Regensburg nach Moria sichergestellt sei. Und Hendrik? Der freut sich, weil er dazu beitragen konnte, „das die Menschen in Not nicht in Vergessenheit geraten.“ Allen Spendern und Beteiligten ein herzliches "Vergelt's Gott"! Und dir, lieber Hendrik: DANKE!!! 

StDin Edeltraud Weber

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240