Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium  

Das Gymnasium Vilshofen ist Partnerschule Verbraucherbildung!

b_230_0_16777215_00_images_Fachbereiche_Wirtschaft_Recht_WR_Partnerschule_Verbraucherbildung.jpg

Im Alltag brauchen Schülerinnen und Schüler Kompetenzen in den Bereichen Konsum, Medien, Umwelt und Ernährung – oder auch: sie brauchen die Fähigkeit zu selbstbestimmtem und verantwortungsvollem Handeln bei lebensökonomischen Belangen. Dass dies am Gymnasium Vilshofen in besonderer Weise gefördert wird, bekundet die kürzlich erhaltene Auszeichnung zur „Partnerschule Verbraucherbildung“. Schulleiter Stefan Winter, Malina Zacher, Jakob Schindler und Eva Erndl (am Foto stellvertretend für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler) sowie die für das Projekt verantwortlichen Lehrkräfte Christina Lehner und Carina Vogl freuten sich sehr über das vom Verbraucherschutz- und Kultusministerium unter der Trägerschaft des VerbraucherService Bayern verliehene Siegel!

Überzeugen konnte das Gymnasium Vilshofen einerseits durch die Einführung eines nachhaltigen Mülltrennsystems sowie eines Umweltdienstes für jede Klasse. Die Projektidee entstand in der von Schülerinnen und Schülern ins Leben gerufenen Umwelt-AG „It’s up to us!“. In verschiedenen Arbeitsgruppen recherchierten deren Mitglieder zu Themen wie dem Müllaufkommen in der Schule und entwickelten Lösungsstrategien. In Zusammenarbeit mit der Berufsschule Vilshofen wurden schließlich geeignete Trennbehälter hergestellt und in den Klassenzimmern installiert. Das Projekt stellt dabei nicht nur auf die richtige Entsorgung von Müll ab, sondern möchte die Schüler*innen des Gymnasiums Vilshofen nachhaltig dafür sensibilisieren, dass durch ein bewusstes Konsumverhalten Verpackungsmüll vermieden werden kann. 

Eine zweite Projektgruppe, das P-Seminar Wirtschaft, setzte sich im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb Young Economic Summit (kurz: YES!) das Ziel, die Schulernährung am Gymnasium Vilshofen zu verbessern. Unterstützt durch den Volkswirtschaftslehre-Lehrstuhl von Prof. Alexander M. Danzer an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt fanden sie erste Lösungsansätze zu den Fragestellungen „Was ist gesunde Ernährung?“, „Was wird aktuell angeboten bzw. gekauft?“ und „Wie kann man Angebot und Nachfrage beeinflussen?“. Mit einem Instagram-Account mit regelmäßigen Gesundheitsbeiträgen und Challenges sowie einem Treuepunktesystem wollten sie dann ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Anreize für den Kauf gesunder Lebensmittel setzen. Dass das Vorhaben in Zeiten von Distanz- und Wechselunterricht nicht vollumfänglich umgesetzt werden konnte, war natürlich schade. Dass das Gymnasium Vilshofen aber „dran bleiben“ wird an bestehenden und neuen Projekten im Rahmen der Verbraucherbildung ist auch klar!

OStRin Carina Vogl

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240