naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium.   

Geldpolitik in bewegten Zeiten – Bundesbänker Reinhard Pfaffel am Gymnasium Vilshofen

b_230_0_16777215_00_images_Fachbereiche_Wirtschaft_Recht_2018_2019_W_R_Bundesbank.JPG

Am 27.3.2019 durfte sich das Gymnasium Vilshofen über den Besuch von Reinhard Pfaffel, Bundesbankdirektor und Leiter der Filiale Regensburg, freuen. Die Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftskurse der 12. Jahrgangsstufe sowie die Studienreferendare des Fachseminars Wirtschaftswissenschaften erlebten einen anregenden und schülernahen Vortrag, in welchem kurzweilig Grundzüge und aktuelle Ansätze der Geldpolitik diskutiert wurden. Doch welche Trends lassen sich aktuell im Euroraum beobachten? „Shoppen macht Spaß“ – das sei laut Pfaffel die Botschaft der aktuellen expansiv ausgerichteten Geldpolitik. Um Preisniveaustabilität, also eine Inflation von unter, aber annähernd 2 Prozent zu erreichen, hat die EZB die letzten Jahre die Geldmenge erhöht, um Kauf- und Investitionsanreize zu setzen. In diesem Zusammenhang wurden auch der Leitzins auf 0 Prozent gesenkt und sogar Negativzinsen eingeführt. Zudem wurden Staatsanleihen im Wert von 3,2 Billionen Euro in den Markt gepumpt. Und dennoch – die Preise steigen nicht so stark wie erhofft. Die aktuelle Inflation im Euroraum liegt gerade einmal bei 1,2 Prozent.

Alles also vergebens? Dazu müsse man sich genauer anschauen, von welchen Preisen man spreche, wie Pfaffel gleich darauf ausführte.  Zwar seien die Verbraucherpreise die letzten Jahre (zu) wenig gestiegen, nicht so aber die Vermögenspreise für beispielsweise Immobilien oder Gold. Letztere sind aber nicht ausschlaggebend für die Inflationsrate, welche an der Veränderung des Verbraucherpreisindex gemessen wird. Das von den Banken billig zur Verfügung gestellte Geld für „Shopping“ wird von den Unternehmen und Verbrauchern aber schlichtweg nicht entsprechend nachgefragt.

Die Bundesbank präsentierte sich in dem Vortrag nicht nur als Akteur in Fragen der Geldpolitik, Bankenaufsicht oder DM-Euro-Umtausch, sondern auch als potenzieller Arbeitgeber. Wer weiß – vielleicht wird der eine oder andere Schüler nach dem Abitur ein duales Studium bei der Deutschen Bundesbank anstreben.

OStRin Carina Vogl

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240