Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium  

Tutoren zwei in eins - sowohl Pizzalieferanten als auch Ansprechpartner

b_230_0_16777215_00_images_Schulleben_2021_2022_MicrosoftTeams-image_2.jpg

Die fünften Klassen unterstützen, bei Problemen bereit zu stehen und ihnen dabei helfen, sich in die neue, am Anfang riesig wirkende Schule einzugewöhnen. Das sind die Grundsätze der Tutorinnen und Tutoren; und um diese besser zu erfüllen und einen ersten Einstieg in die Gruppenleitung zu bekommen, nahmen alle werdenden Tutoren in der 9. Klasse im Juli 2021 an einem zweitägigen Nachmittagsseminar teil. Dadurch war die Vorfreude auf die ersten traditionellen Aktionen, die jede werdende GymVof-Legende durchleben muss/darf, groß. Dazu zählen beispielsweise die Vorstellungsrunde der Tutoren am ersten Schultag und die Schulhausrally. Besonders freuten wir uns darauf, das Gelernte nun auch im neuen Schuljahr umzusetzen.

Obwohl wir unsere 5. Klassen schon wegen der täglichen Abholungen zum Bus in der ersten Woche kurz besucht hatten, war doch etwas Aufregung mit dabei, als wir die Klassenzimmertür „unserer“ 5. Klasse öffneten. Mit einem kurzen „Hallo – wir sind die Tutoren und wären da für die Schulhausrallye“ traten wir in das Klassenzimmer im A-Bau ein und wurden mit über 25 Hallos, lachenden Gesichtern und winkenden Händen begrüßt, wodurch auch wir uns ein Grinsen nicht verkneifen konnten. Gut gelaunte 5. Klässler – gut gelaunte 10. Klässler! Das waren doch gute Voraussetzungen, nicht nur für die kommende Stunde, sondern auch für den am Freitag der nächsten Woche geplanten Tutorennachmittag. Nach dem Austeilen der Fragebögen stürmten unsere „Schützlinge“ auch schon ungebremst los und konnten selbst durch ein lautes „nicht so schneeelll“ nicht gestoppt werden, weswegen letztendlich auch „die Großen“ laufen mussten. Die erste (nicht ganz freiwillige) sportliche Aktivität dieses Tages war somit auch schon absolviert. Nach einem kurzen Abschied und einer Verschnaufpause überließen wir die jungen Schüler*innen wieder ihrem neuen Schicksal, dem Schulalltag am GymVof.

Der nächste geplante Termin war nun also, abgesehen vom restlichen Busdienst, der gemeinsame Nachmittag, welchen wir mit Pizza begannen und mit Gummibärchen vom Vilshofener Weltladen beendeten. Die Zeit dazwischen war neben Versteinern gegen die sogenannten „Omis“ (also wir) und Spielen für die Klassengemeinschaft auch mit ersten Gesprächen und vor allem viel Spaß gefüllt. Durch die vielen Laufspiele zum Auspowern wurden wir also schon wieder zu einer Sportsession verdonnert. Teilweise erschöpft (sowohl wir als auch die Kids) ging es für die kleinen Großen nun per Mama-Taxi oder Fahrgemeinschaft nach Hause ins wohlverdiente Wochenende. Auch wir machten nach einem Nachmittag voll Freude, einem letzten Aufräumdienst im jeweiligen Klassenzimmer und einer kurzen Gesprächsrunde mit Frau Plöchinger auf den Heimweg.

Abschließend kann man sagen, dass man durch die Aufgaben der Tutoren und das Engagement für die Neuankömmlinge nicht nur viele glückliche Momente erlebt, sondern eine große Verantwortung übernehmen darf. Dafür geht ein großes DANKE an Frau Plöchinger, die uns sehr viel Vertrauen entgegenbringt, aber auch immer in Bereitschaftsdienst bei kleineren und größeren Problemen ist. Außerdem gilt unser Dank der guten Organisation und kreativen Einwirkungen.

Unseren 5. Klässlern wünschen wir alles Gute in ihrer weiteren Karriere als Schüler*in am Gymnasium Vilshofen. Haltet die Ohren offen, vielleicht kommt bald wieder eine neue Aktion von euren (hoffentlich) Lieblingszehntklässlern ;)

von Lena Webinger und Magdalena Erl (beide 10b)

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240