Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium  

On the top of Germany – Geologie-Exkursion 2022

b_230_0_16777215_00_images_2022-10-18-Geologie01.jpeg

Kannst du dir vorstellen, dass es 2050 eine Welt ohne Gletscher geben wird? Und wer hätte erwartet, dass man beim Wandern in den Alpen auf einem ehemaligen Korallenriff geht? Diese und weitere Fakten erstaunten die Schülerinnen und Schüler des Geologiekurses der 11. und 12. Klassen bei ihrer zweitägigen Exkursion am Ende der ersten Oktoberwoche 2022 nach Garmisch-Partenkirchen. Unter der Leitung von Frau Trippensee und Herrn Dr. Wieland erkundeten wir zwei Tage lang die Kalkalpen.

Aufgrund des perfekten Wanderwetters mit strahlendem Sonnenschein fuhren wir direkt zur Partnachklamm und ließen die faszinierende Schönheit dieses Ortes auf uns wirken. Danach setzen wir unsere Wanderung, mit Unterbrechungen durch geologische Exkurse, auf den Berg „Eckbauer” fort. Zum Abschluss dieser 8 km langen To(rt)ur – kleiner Scherz am Rande 😉 – stärkten wir uns mit traditioneller, bayerischer Küche wie Kaiserschmarrn und Schnitzel und genossen die warmen Sonnenstrahlen. Zurück im Tal kam, wie Herr Wieland so schön gesagt hatte, „das Kind in uns zum Vorschein”. Ab auf die Sommerrodelbahn und mit annähernd 40 km/h ins Tal zurück! Vergessen war die Erschöpfung durch die lange Wanderung...

Nach dem Beziehen unserer Betten, einer schnellen Dusche und einem ausgiebigen Abendessen ließen wir den Abend mit einem interessanten Vortrag ausklingen. Der ein oder andere Lacher auch war mit dabei... Mit neuem Wissen über Gletscher, ihre Entstehung, ihren Einfluss auf die Prägung der Landschaft und die Alpen im Allgemeinen, legten wir uns schlafen.

Mit neuer Energie und gut gelaunt ging es am zweiten Tag auf die Zugspitze. Nach einer schwindelerregenden Gondelfahrt genossen wir in 2962 Metern erst einmal die atemberaubende Aussicht. An dieser Stelle möchten wir uns beim Freundeskreis des Gymnasium Vilshofens bedanken, der großzügigerweise die Kosten in Höhe von 32€ pro Person für die Fahrt zum Gipfel übernommen hat. Bei einer Gletscherführung lernten wir, dass es vier Faktoren gibt, die zum Abschmelzen von Gletschern beitragen. Dazu gehört zum einen eine außergewöhnlich starke Staubbedeckung der Gletscher durch Sahara-Staub, welche zu erhöhter Absorption führt. Außerdem wird das Abschmelzen durch die beiden Klimaphänomene El Niño und La Niña beschleunigt. Zum anderen spielen auch die allgemeine Temperaturerhöhung seit der Eiszeit und der vom Menschen verursachte Klimawandel eine Rolle. Darüber hinaus lernten wir zudem etwas Beeindruckendes über die Alpendohlen, mit denen wir vorher schon unsere „Kasstangerl” geteilt hatten. Sie legen den Weg vom Gipfel der Zugspitze bis ins Tal innerhalb weniger Sekunden zurück.

Nachdem wir diese Informationen und unser Mittagessen verdaut hatten, ging es ab in den Schnee und zur ersten Bobfahrt im Oktober. Wieder unten im Tal schlossen wir unsere Exkursion mit einer gemütlichen Wanderung um den bildschönen Eibsee ab. Gegen 8 Uhr abends erreichten wir schließlich erschöpft von der Busfahrt die Pforten des Gymnasiums Vilshofen.

b_150_0_16777215_00_images_2022-10-18-Geologie02.png b_150_0_16777215_00_images_2022-10-18-Geologie03.png b_150_0_16777215_00_images_2022-10-18-Geologie04.png b_150_0_16777215_00_images_2022-10-18-Geologie05.png

Zum Schluss möchten wir uns noch recht herzlich bei Herrn Wieland und Frau Trippensee für die großartige Organisation dieses lehrreichen Ausfluges bedanken!

Sophia Mader, Emma Scheday & Theresa Wagner, Q11

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240