Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium  

Alkohol und Drogen als oft unterschätzte Gefahren im Straßenverkehr: Präventionsprojekt mit der Polizei

b_230_0_16777215_00_images_Schulleben_Schulleben_Drogenprvention.jpg

Viele Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe bewegen sich erstmalig motorisiert im Straßenverkehr. Unerfahrenheit, aber auch leichtsinniges Verhalten im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen führen immer wieder zu tragischen, teils auch tödlichen Unfällen. In diesem Schuljahr konnte das Gymnasium Vilshofen zwei Experten zur Information und Aufklärung, Herrn Polizeihauptkommissar Reitberger und Herrn Polizeihauptmeister Engl von der Polizeiinspektion Vilshofen, gewinnen, die am 17. und 19. Februar ein Präventionsprojekt mit den zehnten Klassen durchführten und eindringlich die Gefahren von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr mit den Schülern besprachen. Herr Reitberger und Herr Engl stellten dabei den Jugendlichen einen realistischen Verkehrsunfall im Zusammenhang mit Alkohol vor und forderten sie auf, sich mit einer der am Unfall beteiligten Personen zu identifizieren. So gelang es ihnen, unter den Schülerinnen und Schülern höchste Aufmerksamkeit für ihr Anliegen zu erzielen.

Neben den eindringlichen Schilderungen aus der Praxis erhielten die Zehntklässler durch den Vortrag auch wertvolle Sachinformationen, etwa über häufige Fehleinschätzungen beim Abbau von Alkohol im menschlichen Körper und wichtige rechtliche Aspekte. Belehrt durch die authentischen und anschaulichen Schilderungen und aufgeklärt über die realen Gefahren im Straßenverkehr ging eine sehr interessante Veranstaltung zu Ende. Die Schulfamilie dankt Herrn Reitberger und Herrn Engl für ihre intensive und überaus wertvolle Arbeit mit den Jugendlichen sehr herzlich.

StR Matthias Nebl

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240