naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium.

DELF-Prüfung auf vier verschiedenen Niveaustufen

b_230_0_16777215_00_images_Fachbereiche_Franzoesisch_PresseDELF2017Bild2.jpg

Es ist Samstag, die Sonne scheint, und 17 Schüler kommen zu unterschiedlichen Zeiten freiwillig an die Schule. Warum? Sie legen ihre DELF-Prüfung ab.

DELF – hinter diesem Namen verbirgt sich ein Französischdiplom, das international anerkannt ist und bei dem die Schüler ihr jeweiliges Sprachniveau unter Beweis stellen können. Neu war in diesem Jahr, dass sich Schüler auf vier verschiedenen Sprachniveaus zur Prüfung angemeldet haben. Diese Prüfung wird vom „Institut français“ in München erstellt und auch dort korrigiert. Lediglich der mündliche Teil wird von eigens dafür ausgebildeten Lehrern an der Schule abgenommen. Die sprachliche Kompetenz wird dabei in vier verschiedenen Bereichen getestet: Hörverstehen, Textverständnis, Textproduktion und mündliche Sprachproduktion.

Während des Schuljahres hatten die Schüler die Möglichkeit, die einzelnen Prüfungsformate kennenzulernen und zu üben und erhielten zahlreiche Tipps. Auf diese Weise können einerseits motivierte Schüler zusätzlich in Französisch gefördert werden, andererseits erwerben sie sich eine Zusatzqualifikation, die sie später ihren Bewerbungsunterlagen hinzufügen können, was vor allem für die Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe interessant ist, die die DELF-Prüfung auf dem Niveau B1 und B2 ablegen. Doch auch für die Schüler aus der 7. Klasse war die Vorbereitung gewinnbringend. „Jetzt haben wir schon ein bisschen Übung und wissen, wie eine mündliche Prüfung in Französisch abläuft.“ Damit sind sie für die noch ausstehende mündliche Schulaufgabe in diesem Schuljahr bestens gerüstet.

Elisabeth Helm, OStRin

Gymnasium Vilshofen

Prof.-Scharrer-Str. 19
94474 Vilshofen a. d. Donau

Telefon/Fax

Telefon: +49 8541 91920
Fax: +49 8541 919240